Infos  
Suche: 

Navigation

Home

____________________

Geschichte VW MAN

Infos VW MAN G90 4x4

Infos MAN L2000 4x4

Galerien

Linksammlung

Schwarzes Brett

Impressum

____________________

Intern


User
Password

Allgemeine Infos zum VW-MAN G90

Es gibt folgende Typen:

Die G-Geihe wird als Gemeinschaftsreihe der Hersteller VW und MAN bezeichnet. In den Jahren zwischen 1975 und 1993 wurden verschiedene Versionen in den Verkehr gebracht. Grundsätzlich wurden 4 verschiedenen Gewichtsklassen gebaut:

  1. 6 Tonnen
  2. 8 Tonnen
  3. 9 Tonnen
  4. 10 Tonnen

Die Bezeichnung war dementsprechend

z.B. 6.100; 8.136

Wobei, wie bei MAN üblich, die erste Zahl für die Tonnage und die Zahl nach dem Punkt für die Motorleistung in PS steht!

Anfangs gab es 2 Motorvarianten

  1. 4 Zylinder-Motor mit 90 PS
  2. 6 Zylinder-Motor mit 136 PS

Später kamen (ab 1983) dann die Versionen mit 100 und 150 PS hinzu gleichzeitig.

Die Bezeichnung der Fahrzeuge wurde mit einer Buchstabenkombination ergänzt.

Das Fahrzeug mit der Bezeichnung 9.150 FAE bedeutet im Einzelnen:

  1. 9 = 9-Tonnen Fahrgestell
  2. 150 = 150 PS Motorleistung
  3. F = Frontlenker
  4. A = Allradantrieb
  5. E = Einzelbereift

Alle Motoren von MAN sind Wassergekühlt und haben einen geschlossenen Schmierölkreislauf. Die Besonderheit ist dass die Allradversionen 2 Ölpumpen haben, um die Schmierung des Motors auch unter schlechten Bedingungen sicher zustellen.

Die Allradfahrgestelle wurden auf 2 Radstände begrenzt:

  1. 3,10 Meter
  2. 3,50 Meter

Das Fahrerhaus stand ab Werk in zwei Versionen zur Verfügung.

  1. Einzelkabine mit 2 oder 3 Sitzplätzen
  2. Doppelkabine mit bis zu 9 Sitzplätzen

Um die Kräfte im Antriebsstrang so gering wie möglich zu halten wurden bei den Allradverionen Außenplanetachsen eingesetzt. Dies ermöglicht mit einer geringen Belastung der Getriebe und Achsen hohe Drehmomente an den Rädern sicher zustellen.

Die Achsen wurden von SOMA bezogen, erst ab Mitte 1991 wurden dann für die 9-Tonner Eigenentwicklungen von MAN verbaut.

Hubraumvarianten:

MotornummernHubraumZylinderPS/KWmax U/Min
D 0224 3.791 cm³ 4 Zylinder 90/66 N.N.
D 0824 4.580 cm³ 4 Zylinder 102/75 2.800
D 0226 MF 5.687 cm³ 6 Zylinder 136/100 3.000
D 0826 GF 6.871 cm³ 6 Zylinder 155/114 2.700

Die Fahrzeuge wurden in der Regel mit 20" Felgen in der Dimension 11 x 20 ausgeliefert. Die Reifengröße ist in der Regel 12,5 x R20. Eine Umrüstung auf 14,5 x R20 ist ohne große Umbaumaßnahmen möglich. Der Tachoantrieb muss jedoch nachjustiert werden. Fahrzeuge die bei der Feuerwehr oder im Zivilschutz eingesetzt wurden, wurden meißt auf 7,5 x 20" Felgen ausgeliefert. Die Reifengröße war dann 10 x 20.

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt je nach Motorisierung und Reifengröße zwischen 75 und 100 Km/h. Erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 Km/h!

Der Verbrauch bewegt sich zwischen 17 und 25 Ltr. Diesel auf geteerten Straßen in Europa. Außerhalb Europas und in schwierigem Gelände kann der Verbrauch auch bei 30 Ltr. liegen!

In der Regel wurden die Fahrzeuge mit 5 Gang Schaltgetrieben von VW ausgeliefert. In seltenen Fällen wurde auch schon ab Werk ein ZF 6 Ganggetriebe verbaut, was den Vorteil einer langen Übersetzung im 6-ten Gang hat. Dies spart nicht nur Kraftstoff, sondern ermöglicht auch eine höhere Endgeschwindigkeit bei gleicher Nenndrehzahl.

Die Allradversionen haben alle einen permanenten Allradantrieb. Über ein MAN Verteilergetriebe (MAN G300) wird die Kraft über ein sperrbares Differenzial an die Vorder- und Hinterachse geleitet. Im Verteilergetriebe ist auch die Untersetzung untergebracht, die den Straßengang (Übersetzung 1:1) auf eine Geländereduktion von 1:1,72 herabsetzt. Die Längssperre wie auch die Hinterachssperre waren bei den FAE-Modellen serienmäßig eingebaut. Die Vorderachssperre ist eine Sonderausstattung gewesen.

Die Fahrzeuge verfügen mit der Untersetzung somit über 10 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge.

Als Achsen wurden bei den Allradversionen zwei verschiedene Typen / Hersteller verbaut:

  1. SOMA Vorder-, Hinterachse
  2. MAN Vorder-, Hinterachse

Wieviele Gänge braucht der Mensch?

Bearbeitet von PS 22.06.2010